Charlie Chaplin

Jan29

10 bewegende Zitate von Elvis Presley, Marilyn Monroe, Albert Einstein, Charlie Chaplin,Marlon Brando,…..

– Ein Image und ein Mensch, das sind zweierlei Dinge. Es ist verdammt hart einem Image gerecht zu werden – Elvis Presley

– Die Jugend wäre eine schönere Zeit, wenn sie erst später im Leben käme – Charles Chaplin

800px-Charlie_Chaplin

– Hollywood ist ein Ort, an dem sie dir tausend Dollar für einen Kussbezahlen und fünfzig Cents für deine Seele – Marilyn Monroe

– Ich bin zufrieden, wenn meine nächste Ehe die Haltbarkeit von Joghurt überdauert – Liz Taylor

– Der größte Schauspieler der Welt ist mein Hund. Wenn er Hunger hat, tut er so, als ob er mich liebt – Marlon Brando

– Die meisten Frauen setzen alles daran, einen Mann zu ändern, und wenn sie ihn dann geändert haben, mögen sie ihn nicht mehr – Marlene Dietrich

– Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen – Humphrey Bogart

– Wenn man im Mittelpunkt einer Party stehen will, darf man nicht hingehen – Audrey Hepburn

– Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschlicheDummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher – Albert Einstein

– Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren; sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht – Frank Sinatra

Foto

Mehr davon? Hier gehts zu unserem Newsletter! Und du verpasst nichts mehr.

 

 

Weiterlesen
Jan27

Charles Chaplin <3

Charlie Chaplin war ein britischer Komiker, Schauspieler, Schnittmeister, Regisseur, Komponist, Drehbuchautor und Filmproduzent.

Chaplin zählt zu den einflussreichsten Komikern des 20. Jahrhunderts und der Filmgeschichte. Seine bekannteste Rolle ist der „Vagabund“ (im Original „The Tramp“, im französischen auch „Charlot“), ein verarmter Wanderarbeiter mit den Manieren und der Würde eines Gentleman. Diese Figur mit Zweifingerschnurrbart (auch „Chaplinbart“ genannt), übergroßer Hose und Schuhen, enger Jacke, Bambusstock in der Hand und Melone auf dem Kopf wurde zu einer Filmikone. Charakteristisch für seine Filme wurde die enge Verbindung zwischen Slapstick-Komödie und ernsten bis tragischen Elementen. Das American Film Institute wählte Chaplin auf Platz 10 der größten amerikanischen Filmlegenden.

Künstlerisch begann er seine Karriere schon als Kind bei Auftritten in der Music Hall. Als Komiker in den frühen Stummfilmkomödien Hollywoods feierte er bald große Erfolge. Als beliebtester Stummfilmkomiker seiner Zeit erarbeitete er sich künstlerische und finanzielle Unabhängigkeit. 1919 gründete er zusammen mit Mary Pickford, Douglas Fairbanks und David Wark Griffith die Filmgesellschaft United Artists. Der Nähe zum Kommunismus verdächtigt, wurde ihm nach einem Auslandsaufenthalt 1952 während der McCarthy-Ära die unmittelbare Rückkehr in die USA verweigert. Er setzte in Europa seine Arbeit als Schauspieler und Regisseur fort. 1972 nahm er seinen zweiten Ehrenoscar entgegen: Den ersten hatte er 1929 für sein Wirken in dem Film Der Zirkus erhalten, den zweiten erhielt er für sein Lebenswerk. 1973 erhielt er den ersten „echten“ Oscar für die beste Filmmusik zu Rampenlicht (Limelight). 1977 starb er mit 88 Jahren in seinem Schweizer Wohnort.

 

Quelle: Wikipedia

 

Chaplin_The_Kid_edit

Charlie Chaplin in “ The Kid“

Weiterlesen