Gemeinfreie Filmklassiker

Apr21

Nosferatu – 1922

Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens

 

ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1922 von Friedrich Wilhelm Murnau in fünf Akten. Der Stummfilm ist eine – nicht autorisierte – Adaption von Bram Stokers Roman Dracula und erzählt die Geschichte des Grafen Orlok, eines Vampirs aus den Karpaten, der in Liebe zur schönen Ellen entbrennt und Schrecken über ihre Heimatstadt Wisborg bringt. Nosferatu gilt als einer der ersten Vertreter des Horrorfilms und übte mit seiner visuellen Gestaltung einen großen Einfluss auf das Genre aus. Zugleich gilt das Werk mit seiner dämonischen Hauptfigur und seiner traumartigen, gequälte Seelenzustände spiegelnden Inszenierung als eines der wichtigsten Werke des Kinos der Weimarer Republik. Der Film sollte nach einem verlorenen Urheberrechtsstreit 1925 vernichtet werden, überlebte aber in unzähligen Schnittversionen und ist heute in mehreren restaurierten Fassungen verfügbar.

 

 

 

Handlung

Ein Chronist berichtet, wie im Jahr 1838 die Pest in die Hafenstadt Wisborg kam: Der Häusermakler Knock bekommt von einem Grafen Orlok aus den Karpaten den schriftlichen Auftrag, für ihn ein Haus in Wisborg zu suchen. Der Makler, augenscheinlich begeistert von der Anfrage des Grafen, beauftragt seinen jungen Mitarbeiter Thomas Hutter, zu Orlok zu reisen und ihm das halbverfallene Haus gegenüber Hutters Wohnung anzubieten.  [···]

Weiterlesen
Mrz10

Filmklassiker – Die Abenteuer des Tom Sawyer

Toms Abenteuer (Originaltitel The Adventures of Tom Sawyer) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm von 1938 in Technicolor, bei dem Norman Taurog Regie führte. Das Drehbuch gründet sich auf Mark Twains Buch über Tom Sawyer. Es handelt sich um die dritte Verfilmung einer langen Reihe von weiteren Verfilmungen, die sich um Mark Twains berühmte Jungenfiguren ranken.

  • Erscheinungsdatum 1942

  • Länge 1:21:35

  • Sprache Deutsch

Weiterlesen
Feb14

Ein filmischer Meilenstein: Metropolis (1927) – Fritz Lang – restaurierter Film

Metropolis ist ein monumentaler Stummfilm des deutschen Expressionismus, den Fritz Lang in den Jahren 1925 bis 1926 drehte. Schauplatz ist eine futuristische Großstadt mit ausgeprägter Zweiklassengesellschaft. Dieser Science-Fiction-Film war der erste seines Genres in Spielfilmlänge. Er ist einer der teuersten Filme der damaligen Zeit und gilt als eines der bedeutendsten Werke der Filmgeschichte.

https://www.youtube.com/watch?v=9dG2v7xO_b0

 

Weiterlesen
Jan27

M von Fritz Lang…

…mit Peter Lorre in der Hauptrolle zählt zu den bedeutendsten Werken des deutschen Films.
Oft wird auf das Werk mit dem Titel M – Eine Stadt sucht einen Mörder Bezug genommen. Als eine der ersten deutschen Tonfilmproduktionen schöpfte es 1931 die Möglichkeiten dieses neuen Mediums aus.

M-Peter-Lorre5
Das Cahiers du cinéma listete M 2008 in ihrer Liste der 100 besten Filme aller Zeiten auf Platz 6, er nimmt damit die beste Platzierung für eine deutsche Filmproduktion ein.

https://www.youtube.com/watch?v=_O_ldOK3dDE

Weiterlesen