Blog

Feb04

Heimatfilmathmosphäre, bayerisches Brauchtum, der amerikanische Way of Life, Rock ’n‘ Roll und natürlich – Zombies…

erwarten euch bei „Zombies from Outer Space“. Ein wirklich gelungener und sehenswerter Streifen der Independent Filmschmiede Fear4You Pictures .

Als sich in den 50er Jahren die Menschen in Deutschland in den Lichtspielhäusern in eine heile Welt aus Almenrausch und Heideglück flüchtete, waren auf der anderen Seite des Atlantiks die Filmemacher in einem wahren Zerstörungsrausch. So kämpften die Leinwandhelden wahlweise gegen Rieseninsekten, glibberige Schleimmonster, 50-Fuß-Frauen und immer währende Invasionen aus dem All. “

 

 

Heute nach über 60 Jahren, lässt ein Filmprojekt beide Filmgattungen gnadenlos aufeinanderprallen. Das Ergebnis ist der erste Science-Fiction-Horror-Heimatfilm aller Zeiten. Die Idee zum Film entspringt der Independent-Filmschmiede „Fear4You“ welche sich zum Ziel gesetzt hat, den Charme der Filme dieser Zeit neu aufleben zu lassen. Als Drehbuchautor und Regisseur Martin Faltermeier vor Jahren den Kultfilm „Plan 9 from outer Space“ von Ed Wood – sah, gefiel ihm der Gedanke, nicht menschliche Tote wieder zu erwecken, sondern außerirdische – also „Zombies from outer Space“. 
Neben namhafter Bands aus der Rock‘nRoll-Szene (the Meteors, Cherry Casino, Mars Attacks und the Bricats) waren auch die bayerische Kult-Band Biermösl Blosn und die russische Theremin-Virtuosin Lydia Kavina am Soundtrack beteiligt.

 

6139584090

schreibe deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.